Willkommen Wir über uns Praxis Team Leistungen Partner

Wir freuen uns auf Sie!



Rufen Sie uns an. Wir können mit Sicherheit
helfen.
Leistungen

Craniomandibuläre Dysfunktion / Kieferprobleme

Schmerzhafte Bewegungseinschränkungen im Gesichts-, Kopf-, Nacken-, oder Schulterbereich können durch Fehlfunktionen des Kaumuskulatur oder der Kiefergelenke ausgelöst werden. Auch häufig auftretende Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Probleme bei der Mundöffnung oder beim Kauen, genauso wie Geräusche im Kiefergelenk können eine Funktionsstörung des Kauorgans als Ursache haben. Diese diversen Beschwerden im Kausystem, dem Craniomandibulärsystem, werden unter dem Begriff Craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD, zusammengefasst.

CMD ist weder bösartig noch gefährlich, kann aber oft sehr schmerzhaft sein. CMD ist eine “schwierige” Erkrankung, bei deren Diagnose und Behandlung fachübergreifend Zahnarzt, Kieferchirurg, Physiotherapeut und Kieferorthopäde mit einbezogen werden müssen.

Unser Kauapparat ist ein komplexes System, das über Muskeln und Nerven mit anderen Teilen des Bewegungsapparats verbunden ist. So ist es auch verständlich, dass Funktionsstörungen des Kausystems Beschwerden oder Erkrankungen in anderen Bereichen des Stütz- und Bewegungsapparates auslösen, umgekehrt gilt das genauso. Diese neuromuskulären Beschwerden bauen sich meistens über so genannte Triggerpunkte (trigger, engl. für auflösen) auf.

Triggerpunkte sind entspannungsunfähige, verhärtete und entzündete Muskelfaserverdickungen, oft nicht größer als eine Erbse. Triggerpunkte können passiv, d.h. ohne Beschwerden zu verursachen, über Jahre hinweg in der Muskulatur vorhanden sein, bis fördernde Faktoren wie z.B. eine Funktionsstörung im Craniomandibulärsystem sie aktiv werden lassen. Dann entstehen Schmerzen, die auch benachbarte Muskelfasern und Muskelstränge in Mitleidenschaft ziehen können und langfristig zu Verschleißerscheinungen führen. Je rascher die Schmerzen sachkundig beurteilt und durch eine geeignete Therapie behandelt werden, um so eher besteht die Möglichkeit, die volle Beschwerdefreiheit wieder zu erlangen. Durch manuelle Techniken wird eine Entlastung der Gelenke herbeigeführt, die Kaumuskulatur wird durch krankengymnastische Übungen entspannt oder trainiert und die Halsmuskulatur wird entlastet.

Chronische Schmerzen, ausgelöst durch aktive Triggerpunkte, werden entweder an der Stelle des Geschehens oder in weit entfernten Körperregionen verspürt:

<--Zurück


Adresse:

REHA-PRAXIS-HABRURG
Schwarzenbergstraße 21
21073 Hamburg

Telefon und E-Mail:

Telefon: 040 - 32 50 75 51
Telefax: 040 - 32 52 96 55

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 8.00 - 19.00 Uhr
Fr. 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrtsskizze

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Hamburg Harburg www.wetter.de
Massage Ergotherapie Physiotherapie Krankengymnastik Wolfgang Schmitt Bobath Rückenschule KG Neuro Manuelle Therapie Spinale Therapie McKenzie Brügger Renate Lindner Harburg Sven Schröder Cyriax Fußreflexmassage Simone Kirchbaum Hausbesuche
© Reha-Praxis-Harburg, 2011 | Start | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap